EVP zur Gemeindeversammlung vom
14. Dezember 2020

Die EVP Rüti hat an einer Parteiversammlung die Parolen für die Gemeindeversammlung
vom 14. Dezember 2020 gefasst. 

Viel zu reden gab die «Übertragung der Durchführung der Zusatzleistungen AHV/IV an die SVA Zürich». Die Beratung der älteren Bürgerinnen und Bürger in dieser anspruchsvollen Thematik ist wichtig und wird bis anhin sehr geschätzt. Die möglichen Einsparungen von rund CHF 150'000.00 sind sehr gering und stehen in keinem Verhältnis zum Abbau der Dienstleistungen.

Gerade in diesem Bereich ist Bürgernähe sehr gefragt. Deshalb lehnt die
EVP einstimmig diese Auslagerung ab.

Für die Einzelinitiative «Beschränkung von visuell wahrnehmbaren Mobilfunkantennen» empfiehlt die EVP ebenfalls ein Nein. 

Zugestimmt wurde der «Totalrevision Polizeiverordnung» sowie den Budgets der Politischen Gemeinde und der Schulgemeinde.


 

2018 feierte die EVP-Rüti

Die EVP Rüti feierte ihr 100-jähriges Jubiläum. Laden Sie die Festschrift herunter.

Wolke007jpg